Narcissus (Caravaggio 1599)

 

Wir verwenden Elemente der Imago-Therapie, welche davon ausgeht, dass Erlebnisse aus unserer Kindheit maßgeblichen Einfluss auf unsere späteren Liebesbeziehungen haben.

"Imago" meint das innere (meist unbewusste) emotionale Abbild der Eigenschaften der Eltern, aber auch der Geschwister oder Großeltern.

Mit Imago-Paartherapie lernen beide Partner*innen, zu geben was der andere braucht und damit sich selbst zu heilen und weiterzuentwickeln um alte Ängste und Kränkungen loszulassen. Jede Paarbeziehung beinhaltet eine Entwicklungsaufgabe, hinter der eine alte, noch nicht gelöste Geschichte steckt. Wenn jeder lernt die Bedürfnisse des anderen zu erkennen und zu erfüllen, bewahrheiten sich die alten Ängste und frühen negativen Erfahrungen nicht mehr, und die Vergangenheit wiederholt sich dann nicht mehr. Ein neuer gemeinsamer Beziehungsweg wird möglich.